FUNKTIONSWEISE

Arbeiten Sie ökologisch & nachhaltig …

Der ECOFIPS nutzt für die Unkrautvernichtung das Heißwasser-Schaumverfahren: Wasser wird bis kurz vor dem Siedepunkt (≥95 °C) erhitzt und mit biologisch abbaubarem Schaum versetzt. Mit einer Unkrautlanze wird das Heißwasser-Schaumgemisch ohne Druck direkt am Unkraut ausgebracht. Der Clou: Der Schaumteppich hält die Hitze lange und intensiv am Unkraut und zerstört dabei die Eiweißstrukturen bis in die Wurzeln. Das heiße Wasser erfasst dabei selbst kleinste Samen in nur einem Arbeitsschritt.

Das Heißwasser-Schaumverfahren ist das thermische Verfahren mit dem höchsten Wirkungsgrad – bei größter Flexibilität: Der Schaumteppich zerstört Unkraut, Algen und Moos auf befestigten Flächen genauso wie in unebenen Bereichen, zum Beispiel in Beeten oder auf Mulch. Auch punktuelles Unkrautmanagement ist möglich, ohne die umliegende Vegetation zu zerstören. Anders als bei der chemischen Unkrautvernichtung (Herbizide) ist das Heißwasser-Schaumverfahren zulassungs- und genehmigungsfrei einsetzbar, im heimischen Garten genauso wie im ökologischen Landbau.

Vorteile auf einen Blick

  • Einfache Anwendung mit hohem Wirkungsgrad
  • Ökologisches und emissionsarmes Verfahren
  • Tiefenwirkung zerstört Unkraut nachhaltig
  • Wirksam gegen Unkraut, Algen und Moose
  • Einsatz auf Flächen aller Art möglich
  • Zulassungs- und genehmigungsfrei